Bis zwei Minuten vor Schluss 1:1


Die abgekämpfte Fürther Elf unterliegt in Waldhof mit 2:1


Nach dem beachtenswerten 4:0 gegen den KFV am letzten Sonntag und dem kräftezehrenden Zwischenspurt der zweiten Hälfte beim 3:5-Clubspiel musste die noch nicht ausgereifte Fürther-Mannschaft das dritte schwere Treffen in einer Woche bei Waldhof Mannheim bestreiten. Die Fürther zeigten nicht mehr die Frische und Forsche der letzten Meisterschaftstreffen, kämpften aber verbissen um das Unentschieden. Nach der Waldhöfer Führung durch Herbold und dem Ausgleich durch Hieronymus Mitte der zweiten Halbzeit, hielt die Kleeblattabwehr, allen voran wieder Zollhöfer, dann Roth und Heckel das 1:1 bis ein harmloser Kopfball von Fanz zwei Minuten vor Schuss den verdutzen Fürther Torhüter doch noch schlug.



28.Spieltag, Sonntag, 02.06.1946, Waldhof-Stadion am Alsenweg, Mannheim


SV Waldhof 07: Höchenberger – H.Mayer, Siegel - Schall, Sättele, R.Maier - Eberhardt, Herbold, Fanz, Günderoth, Grab (Trainer: Fritz Ruchay)


SpVgg Fürth: Heckel - Schwab, Pröll - Roth, Zollhöfer, Jäckel - Pfeiffer, Spitz, Vorläufer, Möbius, Hieronymus (Trainer: Hans Hagen)

Tore: 1:0 Herbold (37.), 1:1 Hieronymus (79.), 2:1 Fanz (88.) /

 

Zuschauer: 6.500