Die Pokal-Saison 1999/00

Der DFB modifizierte in dieser Saison das Pokal-Teilnehmerfeld: Um die international tätigen Bundesliga-Mannschaften ein wenig zu entlasten, wurden Ihnen ein Freilos bis in die dritte Runde gegeben. In der ersten Runde hatten gar alle restlichen Erstligisten, neun Zweitligisten (darunter auch der SVW) und 19 Amateurklubs Freilose.

 

Der SVW zog im Jahr eins nach dem Zweitliga-Aufstieg im Achtelfinale ein "Hammerlos": Der FC Bayern München kreuzte im Carl-Benz-Stadion mit dem SVW die Wege.

 

Überschattet wurde dieses Duell im Vorfeld allerdings durch eine Provinzposse: Stadiongegner beharrten auf die Einhaltung von Auflagen (die Anzahl von Abendspielen war bereits erreicht), so dass kurzfristig wegen der bereits feststehenden TV-Fernsehübertragung über eine Verlegung des Spiels nach Frankfurt nachgedacht werden musste. Erst nach der Zusage des SVW, für karitative Projekte Geldspenden zur Verfügung zu stellen, konnten sich die Gegner des Carl-Benz-Stadions (und auch einige Kommunalpolitiker) mit dem "Spiel des Jahres" arrangieren.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

2.Hauptrunde: FC Schönberg 95 - SVW 0:3 (0:2), Samstag, 07.08.1999, 15.30 Uhr, Jahnstadion / SR: Anklam, Ass.: Callies, Schenck (alle Hamburg), Zuschauer: 1.100 / Schönberg: Schmidtke - Ahrens - Grümmer (69.Williams), Putzier, Warnick - Haese, Purtz, Stutzky, Koch - Neitzel (67.Möller), Hagen - Trainer: Jürgen Decker / SVW: Todericiu - Schwinkendorf, Pasieka, Rehm - Mallam - Cissé, Zhou (46.Ernst), Vincze, Wagner, Protzel (75.Montero) - Licht (67.Oelkuch) - Trainer: Uwe Rapolder / Tore: 0:1 Vincze (30.), 0:2 Vincze (40.), 0:3 Ernst (47.) / Gelb: Hagen - Rehm

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

3.Hauptrunde: SVW - Bayer Leverkusen 3:2 (1:1, 2:2) n.V., Dienstag, 12.10.1999, 18 Uhr, Carl-Benz-Stadion / SR: Steinborn (Sinzig), Ass.: Albers (Rheinbrohl), Scheppe (Wenden), Zuschauer: 15.000 / SVW: Todericiu - Mallam (81.Cissé), Santos, Rehm - König - Ernst (81.Licht), Montero, Schwinkendorf, Protzel (78.Zhou) - Vincze - Klausz - Reserve: Straub (Tor), Boukadida, Hamodi, Wagner - Trainer: Uwe Rapolder / Leverkusen: Heinen - Reeb, Zivkovic, Hoffmann, Happe - Mamic (107.Spitzak), Ramelow, Beinlich - Ponte (63.Hejduk), Brdaric (63.Neuville) - Reichenberger - Reserve: Juric (Tor) - Trainer: Christoph Daum / Tore: 0:1 Ponte (10.), 1:1 Schwinkendorf (26.), 1:2 Beinlich (78.), 2:2 Licht (83.), 3:2 Klausz (105.) / Gelb: Rehm, Mallam - Zivkovic

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Achtelfinale: SVW - FC Bayern München 0:3 (0:1), Mittwoch, 01.12.1999, 19.30 Uhr, Carl-Benz-Stadion / SR: Aust (Köln), Ass.: Scheppe (Wenden), Henes (Herdecke), Zuschauer: 27.000 (ausverkauft) / SVW: Todericiu - Cissé, Santos, Boukadida, Rehm - Montero (88.Krauss), Pasieka (80.Ernst) - Vincze, Protzel - Klausz, Licht (72.Wassmer) - Reserve: Straub (Tor), Mallam, Zhou, Teber - Trainer: Uwe Rapolder / München: Kahn - Babbel, Andersson, Linke - Wiesinger, Jeremies (80.Fink) - Effenberg, Salihamidzic - Sergio (84.Sinkala), Santa Cruz (80.Scholl), Zickler - Reserve: Wessels (Tor), Kuffour, Tarnat, Jancker - Trainer: Ottmar Hitzfeld / Tore: 0:1 Jeremies (36.), 0:2 Zickler (80.), 0:3 Salihamidzic (84., Foulelfmeter, Santos an Sergio) / Gelb: Vincze, Boukadida - Zickler / Gelb-rot: Rehm (69., wiederholtes Foulspiel)