Die Pokal-Saison 1993/94

Ein unübersichtlicher Pokalmodus mit 52 Freilosen alleine in der ersten Hauptrunde - der DFB-Pokal verlor an Glanz der Vorjahre und das trotz intensiver Beteiligung der TV-Privatsender, die Live-Übertragungen der Duelle "David gegen Goliat" forcierten.

 

Für den SVW hatte dies zur Folge, das man nur ein einziges Pokalspiel beim Bundesligisten 1.FC Köln in der zweiten Runde (erste Runde war ein Freilos) zu absolvieren hatte.

 

Das Spiel in der Statistik:

 

2.Hauptrunde: 1.FC Köln - SVW 4:1 (2:0), Dienstag, 24.08.1993, Müngersdorfer Stadion / SR: Krug (Gelsenkirchen), Zuschauer: 8.000 / Köln: Illgner - Christofte - Greiner, Higl (56.Paßlack) - Steinmann (46.Sarpei), Hauptmann, Rudy, Janßen, Weiser - Heldt - Polster - Trainer: Morten Olsen / SVW: Clauß - Fellhauer - Preuß - Barth - Stanic (73.Dehoust), Hecker, Larsen, Hofmann, Köpper - Epp, Petrenko (46.Kirsten) - Trainer: Jürgen Sundermann / Tore: 1:0 Rudy (21.), 2:0 Polster (28.), 3:0 Janßen (55.), 4:0 Polster (68.), 4:1 Hecker (89.) / Gelb: Higl