Die Pokal-Saison 1990/91

"Direkter Wiederaufstieg" in die erste Bundesliga und "möglichst das DFB-Pokal-Finale erreichen" hießen die sportlichen Ziele des SVW nach dem dramatischen Erstliga-Abstieg.

 

Bekanntlich wurden beide Ziele am Ende der Saison nicht erreicht, obgleich man im Pokal in der ersten Hauptrunde sehr wohl bewiesen hatten, weiterhin mit Erstligateams wie Bochum mithalten zu können. Die Ernüchterung kam bereits in Runde zwei.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Hauptrunde: SVW - VfL Bochum 3:2 (1:0), Sonntag, 05.08.1990, Alsenwegstadion / SR: Strigel (Horb), Zuschauer: 7.000 / SVW: Eich - Schön - Tsionanis, Dickgießer - Wörns, Dais, Hecking, N.Hofmann, Schindler - Wolff (71.Dittmer), Meyer (61.L.Hofmann) - Trainer: Günter Sebert / Bochum: Wessels - Kempe - Ridder, Reekers - Zanter, Heinemann, Rzehaczek (29.Ostermann), Wegmann, Legat - Epp (29.Kohn), Nehl - Trainer: Reinhard Saftig / Tore: 1:0 Hecking (23.), 2:0 Dais (59., Foulelfmeter), 3:0 Hecking (74.), 3:1 Kohn (83.), 3:2 Kohn (86.) / Gelb: Ridder, Reekers

--------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: SV Meppen - SVW 2:0 (1:0), Sonntag, 04.11.1990, Emslandstadion / SR: Assenmacher (Fischenich), Zuschauer: 3.200 / Meppen: Kubik - Böttche - Helmer, Deters - Klobke, Korek, Rolfes, Schulte, Menke - Dlugajczyk (79.van der Pütten), Thoben - Trainer: Rainer Persike / SVW: Eich - Schön - Wörns, Dickgießer - Dais, Müller, Hecking, Schindler (46.Kastner), N.Hofmann - Wolff, Meyer (73.L.Hofmann) - Trainer: Günter Sebert / Tore: 1:0 Thoben (42.), 2:0 Dlugajczyk (75.) / Gelb: Korek - Schindler, Kastner, Dais