Die Pokal-Saison 1988/89

Drei Pokalspiele gab es in dieser Saison für den SVW.

 

In der ersten Runde kaum eine Überraschung gegen einen Amateurklub, in der zweiten Runde immerhin ein Auswärtserfolg gegen Liga-Konkurrent 1.FC Köln. Im Achtelfinale dann das deutliche Aus beim UEFA-Pokal-Sieger der Vorsaison, Bayer Leverkusen.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Hauptrunde: SGK Heidelberg - SVW 1:3 (0:2), Samstag, 06.08.1988, Sportzentrum Süd Heidelberg / SR: Lenhardt (Heringen), Zuschauer: 5.000 / Heidelberg: Gebhard - Berhausen - Fromm, Fetzer, Schlapp - Fleischhacker, Seeböck (80.Heitz), Kretz, Vettermann (46.A.Müller) - Friedberger, Jeck - Trainer: Gerd Störzer / SVW: Zimmermann - Güttler - Dickgießer, Finke - Bockenfeld, J.Müller, Lux (75.Siebrecht), Quaisser, Trieb - Bührer, Freiler (70.Meyer) - Trainer: Felix Latzke / Tore: 0:1 Quaisser (40.), 0:2 Bührer (44.), 1:2 A.Müller (66.), 1:3 Meyer (81.) / Gelb: Schlapp, Jeck, Berhausen, Fromm - Lux, Quaisser

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: 1.FC Köln - SVW 1:2 (0:1), Dienstag, 01.11.1988, Müngersdorfer Stadion / SR: Mierswa (Hänigsen), Zuschauer: 10.000 / Köln: Illgner - Kohler - Steiner, Hönerbach - Häßler, Olsen (39.Janßen), Littbarski, Engels (72.Keim), Görtz - Allofs, Götz - Trainer: Christoph Daum / SVW: Zimmermann - Güttler - Müller, Tsionanis - Bockenfeld, Quaisser, Siebrecht (62.Lippmann), Dais, Cvetkovic (72.Trieb) - Freiler, Bührer - Trainer: Felix Latzke / Tore: 0:1 Quaisser (28.), 1:1 Götz (78.), 1:2 Bockenfeld (82.) / Gelb: Steiner - Dais, Cvetkovic

----------------------------------------------------------------------------------

Achtelfinale: Bayer Leverkusen - SVW 5:2 (2:1), Samstag, 10.12.1988, Ulrich-Haberland- Stadion / SR: G.Zimmermann (Kiel), Zuschauer: 5.200 / Leverkusen: Vollborn - Rolff - Seckler, Hinterberger - Cha, Schreier, Falkenmayer (86.de Keyser) - Waas (81.Hausmann), Kastl, Lesniak - Trainer: Rinus Michels / SVW: U.Zimmermann - Güttler - Quaisser, Dickgießer, Finke - Bockenfeld, Müller (68.Siebrecht), Lux, Buric - Freiler, Meyer (76.Franck) - Trainer: Günter Sebert / Tore: 1:0 Schreier (19.), 1:1 Bockenfeld (28.), 2:1 Lesniak (32.), 3:1 Waas (64.), 4:1 Waas (71.), 5:1 Hausmann (84.), 5:2 Buric (85.) / Gelb: Hinterberger - Güttler, Dickgießer