Die Pokal-Saison 1977/78

Nichts neues im Pokal: kein neuer Modus, keine Sensationen - der Pokal plätscherte auch in dieser Saison nur vor sich hin.

 

Es passte ins Bild, dass auch der SVW sich diesem Niveau anpasste und schon nach zwei Runden die Segel streichen musste. Einzig erwähnenswert war der in der ersten Runde erzielte höchste Pokalsieg in der SVW-Vereinsgeschichte gegen Amateurligist Lüssümer TV.

 

Die Spiele in der Statistik:

                                                                 

1.Hauptrunde: SVW - Lüssümer TV 12:0 (8:0), Samstag, 30.07.1977, Waldhof-Stadion / SR: Meuser (Ingelheim), Zuschauer: 2.000 / SVW: Behres - Sebert - Bauer (73.Faller), Schüßler, Steiner - Schneider (68.Hollich), Nickel, Böhni - Hester, Cajkowski, Harm - Trainer: Anton Rudinski / Lüssum: Ohrdorf - Unruh, Buggeln, J.Huhn, Rodiek, Tietze, Junge (46.Reinhold), Radtke, L.Huhn, Franke, Neumann - Trainer: n.b. / Tore: 1:0 Harm (10.), 2:0 Harm (12.), 3:0 Hester (18.), 4:0 Böhni (19.), 5:0 Hester (24.), 6:0 Harm (25.), 7:0 Sebert (33.), 8:0 Schneider (41., Foulelfmeter), 9:0 Nickel (59.), 10:0 Sebert (69., Foulelfmeter), 11:0 Harm (75.), 12:0 Hester (79., Foulelfmeter) / Gelb: J.Huhn, Rodiek

---------------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: SVW - Hertha BSC Berlin 1:3 (0:1), Samstag, 20.08.1977, Waldhof-Stadion / SR: Engel (Reimsbach), Zuschauer: 12.000 / SVW: Behres - Sebert - Bauer, Steiner, Schüßler - Knapp, Nickel, Cajkowski, Böhni - Vogel, Harm - Trainer: Anton Rudinski / Berlin: Nigbur - Kliemann - Sziedat, Förster, Weiner - Nüssing, Brück, Beer, Gersdorff - Grau, Granitza - Trainer: Kuno Klötzer / Tore: 0:1 Weiner (32.), 0:2 Kliemann (60.), 1:2 Cajkowski (75.), 1:3 Kliemann (76.) / Gelb: Sziedat, Kliemann, Beer