Die Pokal-Saison 1973/74

Nach zwei Spielzeiten änderten sich erneut die Regularien im nationalen Pokalwettbewerb: Der DFB (inzwischen alleiniger Veranstalter des Pokals) schaffte den Hin-und Rückspielmodus wieder ab. Somit gab es nur noch Rück- bzw. Wiederholungsspiele, wenn im "ersten" Duell kein Sieger ermittelt worden war.

 

Die Blau-Schwarzen "kämpften" sportlich in dieser Spielzeit gleich an zwei Fronten: Qualifizierung für die zweigleisige zweite Bundesliga und erfolgreiches Abschneiden im Süddeutschen Pokal. Das Erreichen der Zweiten Liga gelang, im Pokal kam in der dritten Runde das Aus gegen Hessen Kassel. Dank der erfolgreichen Zweitliga-Qualifikation war allerdings die Teilnahme am DFB-Pokal in der neuen Saison trotzdem gesichert.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Hauptrunde: FC Rastatt - SVW 1:5, Sonntag, 29.07.1973

---------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: Freiburger FC - SVW 2:5 n.V., Samstag, 04.08.1973, Möslestadion / SR und Zuschauer: n.b. / SVW: Pradt - Link, Schrodt, H.Bauder, R.Grimm, Schnitzer (Adler), Sebert, Harm, Mießmer (Ruhdorfer), Schneider, Bartels / Tore für SVW: Bartels, Schnitzer, Mießmer, Harm, Ruhdorfer

---------------------------------------------------------------------------------------------

3.Hauptrunde: SVW - Hessen Kassel 1:3 (0:2), Samstag, 13.10.1973, Waldhof-Stadion / SR: Nützel (Neustadt/Aisch), Zuschauer: 3.000 / SVW: Krei - Duttenhofer, Link (40.R.Grimm), Poly, Schnitzer - Mießmer, Sebert, Schneider, Adler - Harm (68.Walter), Bartels - Trainer: Hans Wendtlandt / Kassel: Birkhölzer - Kastl, Novak, Resenberg, Mensink, Habedank, Ey, Hansmann, Martin, Künkel (68.Weiland), Baumann - Trainer: Willi Hellwig / Tore: 0:1 Baumann (2.), 0:2 Hansmann (23.), 1:2 Duttenhofer (51.), 1:3 Baumann (69.)