Die Pokal-Saison 1964/65

Ohne ganz große Überraschungen ging diese Pokalsaison über die Bühne. In den regionalen Runden setzten sich fast alle Regionalligisten durch und auch in der 1.Hauptrunde des DFB-Pokals war wenig Würze drin. Die erste große Euphorie war zudem aufgrund sinkender Zuschauerzahlen schon wieder etwas verflogen.

 

Der SVW bestritt drei Pokalspiele in dieser Spielzeit. Die beiden spektakulärsten fanden in der ersten Runde des Süddeutschen Pokals statt. Der Gegner hieß FV Hockenheim 08, Badens Pokalsieger. In Hockenheim kam der SVW über ein 3:3 nicht hinaus - und auch im Wiederholungsspiel auf eigenem Platz mussten sieben Tore geschossen werden, um in die nächste Runde einzuziehen, in der man dann gegen Liga-Rivale Stuttgarter Kickers ausschied.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Hauptrunde: FV 08 Hockenheim - SVW 3:3 n.V., Samstag, 03.10.1964 / Hockenheim: Horn - Haffner, Christ - Zimmermann, Kahrmann, Birkelbach - Gottfried, Klee, Schäffner, Keller, Baumann - Trainer: n.b. / SVW: Maklicza - Preis, Behnke - Sinn, Höfig, Lederer - Schmitt, Schlüter, Träutlein, Zipperer, Lowatz - Trainer: Fred Hofmann / Tore: 0:1 Träutlein, 0:2 Zipperer, 1:2 Gottfried, 1:3 Schmitt, 2:3 Gottfried, 3:3 Gottfried

------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.Hauptrunde, Wdh.spiel: SVW - FV 08 Hockenheim 7:4, Mittwoch, 14.10.1964

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: Stuttgarter Kickers - SVW 2:1, Sonntag, 01.11.1964