Die Pokal-Saison 1959/60

Keine neue Pokalreform - keine Änderungen in Punkto Zuschauerinteresse in den Pokalwettbewerben. Im Gegenteil: Die Einführung internationaler Wettbewerbe (Europapokale) setzte dem nationalen Pokal enorm zu - es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis der Deutsche Fußball-Bund dem entgegenwirkte.

 

Für den SVW gab es im Süddeutschen Pokal in dieser Saison drei Pokalbegegnungen: Nach Siegen über die SpVgg Neckarsulm und Viktoria Aschaffenburg verlor der SVW erst in der dritten Runde im Lokalderby gegen den VfR Mannheim. Trost gab es dennoch am Ende der Saison mit dem direkten Wideraufstieg in die Oberliga.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Hauptrunde: SpVgg Neckarsulm - SVW 1:2 n.V., Samstag, 20.12.1959

-----------------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: SVW - Viktoria Aschaffenburg 4:0, Sonntag, 28.02.1960

 ----------------------------------------------------------------------------------------------

3.Hauptrunde: VfR Mannheim - SVW 3:0 (3:0), Mittwoch, 30.03.1960, Mannheimer Stadion / SR u. Zuschauer: n.b. / VfR: Benzler - Wichmann, Kaulmann - Hoffmann, Schreck, Haberkorn - Pfenninger, Gründel, Bast, Diehl, Meyer - Trainer: Philipp Rohr / SVW: Klein - Höfig, Behnke - Häußermann, Biegel, Lederer - Ledergerber, Lehn, Preis, Hammer, Straub - Trainer: Arpad Medve / Tore: Bast (2), Meyer