Die Pokal-Saison 1952/53

In der ersten Saison im "gesamtbundesdeutschen" Pokal gab es viele Neuerungen. So war beispielsweise von Landesverband zu Landesverband der Austragungsmodus ein anderer. Bis zum Erreichen ersten Hauptrunde gab es in der Vorsaison sowohl pokalübliche k.-o.-Systeme, aber auch Qualifikationsgruppen. Auch das Reglement war noch nicht einheitlich: In regionalen Runden gab es das "sudden-death", in den Schlussrunden dann die 30-minütige-Verlängerung mit anschließendem Wiederholungsspiel bei Spielgleichstand.

 

Der SVW kam in dieser Saison immerhin bis ins Pokal-Halbfinale, scheiterte aber im Süddeutschen Pokal bereits in der ersten Hauptrunde in Pforzheim - das frühe Aus und keine DFB-Pokal-Teilnahme in der Abstiegssaison 1953/54.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Hauptrunde: SVW - Eintracht Braunschweig 2:1 (2:1), Sonntag, 17.08.1952, Waldhof-Stadion / SR: Wershoven (Euskirchen), Zuschauer: 6.800 / SVW: Lennert - F.Rößling, Schall - Herbold, Trautmann, Berger - Lipponer, Münchhalfen, Heim, Gärtner, Wagner - Trainer: Hans Wendtlandt / Braunschweig: Senftleben - Müller, Malberg - Ley, Thamm, Ruhnke - Spohrs, Herz, Oberländer, Wozniakowski, Dr.Heper - Trainer: Edmund Conen / Tore: 1:0 Münchhalfen (11.), 1:1 Herz (31.), 2:1 Lipponer (60., Foulelfmeter von Oberländer)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Hauptrunde: SVW - SpVgg Fürth 5:2 (2:2), Sonntag, 05.10.1952, Waldhof-Stadion / SR: Drögemüller (Ahlen), Zuschauer: 4.000 / SVW: Lennert - F.Rößling, Schall - Herbold, Berger, Rendler - Heim, Mayer, Lipponer, Cornelius, Gärtner - Trainer: Hans Wendtlandt / Fürth: Höger - Erhardt, Knoll - Mai, Vorläufer, Gottinger - Hoffmann, Brenzke, Häfner, Osterhorn, Landleiter - Trainer: Urbel Krauß / Tore: 1:0 Mayer (10.), 1:1 Häfner (20.), 1:2 Landleiter (27.), 2:2 Gärtner (43.), 3:2 Gärtner (55.), 4:2 Heim (85.), 5:2 Herbold (88.)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Viertelfinale: SVW - Concordia Hamburg 2:1 (0:1), Sonntag, 01.02.1953, Waldhof-Stadion / SR: Kurz (Mannheim), Zuschauer: 2.000 / SVW: Lennert - F.Rößling, Schall - Herbold, Berger, Rendler - Heim, Hohmann, Lipponer, Münchhalfen, Gärtner - Trainer: Hans Wendtlandt / Hamburg: Schadly - Fiedler, Klette - Ackermann, Dannemann, Kubsch - Scholle, Woitas, Heitkamp, Wöhler, Petersen - Trainer: Erwin Reinhard / Tore: 0:1 Wöhler (25.), 1:1 Rendler (57.), 2:1 Lipponer (70.)

---------------------------------------------------------------------------------------

Halblfinale: SVW - Rot-Weiß Essen 2:3 (1:1), Sonntag, 08.03.1953, Stadion Oberwerth Koblenz / SR: Korb (Idar-Oberstein), Zuschauer: 20.000 / SVW: Lennert - F.Rößling, Schall - Herbold, Berger, Rendler - Hohmann, Cornelius, Lipponer, Heim, Wagner - Trainer: Hans Wendtlandt / Essen: Budzinski - Göbel, Köchling - Jahnel, Wewers, Wientjes - Rahn, Islacker, Gottschalk, Cornelissen, Termath - Trainer: Karl Hohmann / Tore: 1:0 Lipponer (1.), 1:1 Islacker (30.), 1:2 Islacker (53.), 2:2 Wagner (59.), 2:3 Gottschalk (72.)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Süddeutscher Pokal, 1.Runde: 1.FC Pforzheim - SVW 2:0, Samstag, 16.05.1953