Die Pokal-Saison 1951/52

Im Januar 1952 gaben in Frankfurt in der DFB-Zentrale die Verantwortlichen grünes Licht für einen neuen Pokalwettbewerb - dem DFB-Pokal. Und bereits im April gingen die ersten Qualifikationsrunden auf Bezirksebene über die Runden.

 

Der SVW trat im Süddeutschen Pokal an. Sechs Teilnehmer für die erste Hauptrunde in der Folgesaison wurden in sechs regionalen Gruppen mit jeweils Hin- und Rückspielen gesucht.

 

Die Spiele fanden schon zwei Wochen nach dem letzten Oberliga-Saisonspiel (am 05.04.1952) statt und waren (unterbrochen durch eine Türkei-Reise des SVW vom 15.05. - 04.06.1952) erst Ende Juni beendet. Aber es hatte sich gelohnt: Die Qualifikation für den "neuen" Pokalwettbewerb in der nächsten Saison war geschafft.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Spiel: VfL Neckarau - SVW 2:4 (1:3), Samstag, 19.04.1952, Waldweg-Stadion / SR: Müller (Griesheim), Zuschauer u. Aufstellungen: n.b. / Tore: 0:1 Herbold (9.), 0:2 L.Siffling (15.), 0:3 Herbold, 1:3 Ehmann (44., Handelfmeter im Nachschuss), 2:3 Preschle, 2:4 Lipponer (75.) / Bes.Vorkommnis: Feldverweis für Ehmann (Neckarau)

------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Spiel: VfR Mannheim - SVW 1:0 (0:0), Sonntag, 27.04.1952, Mannheimer Stadion / SR u. Aufstellungen: n.b., Zuschauer: 10.000 / Tor: 1:0 de la Vigne (61.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------

3.Spiel: SVW - ASV Feudenheim 7:0 (2:0), Sonntag, 11.05.1952, Waldhof-Stadion / SR, Zuschauer u. Aufstellungen: n.b. / Tore: 1:0 L.Siffling, 2:0 Trautmann, 3:0 L.Siffling (60.), 4:0 Heim, 5:0 L.Siffling, 6:0 Herbold, 7:0 Lipponer (84.) / Bes.Vorkommnis: ASV-Torhüter Hüttner in Halbzeit 2 wegen Verletzung nur Statist, im weiteren Verlauf ging Feldspieler Karch ins Tor

---------------------------------------------------------------------------------------------

4.Spiel: ASV Feudenheim - SVW 0:1 (0:1), Samstag, 07.06.1952 / SR: Vierhauser (Karlsruhe), Zuschauer: 2.000 / Tor: 0:1 L.Siffling (70.)

------------------------------------------------------------------------------------------

5.Spiel: SVW - VfR Mannheim 3:1 (3:1), Mittwoch, 11.06.1952, Waldhof-Stadion / SR: Jacobi (Heidelberg), Zuschauer: 6.000 / SVW: Lennert - Rößling, Schall - Herbold, Rendler, Cornelius - Lipponer, Mayer, Strehl, Heim, Hohmann - Trainer: Fritz Maurischat / VfR: Jöckel - Müller, Kern - Maier, Keuerleber, Stiefvater - Lampert, Langlotz, Basler, de la Vigne, Löttke - Trainer: Helmut Schneider / Tore: 0:1 Löttke (9.), 1:1 Strehl (18.), 2:1 Heim (23.), 3:1 Heim (25.) / Bes.Vorkommnis: Lipponer (SVW) in Halbzeit 2 wegen Verletzung nur Statist

--------------------------------------------------------

6.Spiel: SVW - FV Daxlanden 2:2 (2:0), Samstag, 14.06.1952, Waldhof-Stadion / SR: Ritter (Wiesbaden), Zuschauer: 2.000 / Tore: 1:0 Strehl (37.), 2:0 Herbold (43., Foulelfmeter), 2:1 Beck (57.), 2:2 Beck (67.)

---------------------------------------------------------------------------------------

7.Spiel: FV Daxlanden - SVW 0:6 (0:2), Mittwoch, 18.06.1952, Kleinstadion / SR: Vierhauser (Karlsruhe), Zuschauer: n.b. / SVW: Lennert - Rößling, Schall - Herbold, Trautmann, Cornelius - L.Siffling, Mayer, Hohmann, Heim, Wagner - Trainer: Fritz Maurischat / Tore: 0:1 Cornelius, 0:2 Schall, 0:3 L.Siffling, 0:4 Hohmann, 0:5 Mayer, 0:6 L.Siffling

----------------------------------------------------------------------------------------

8.Spiel: SVW - SV Wiesbaden 3:0 (1:0), Samstag, 21.06.1952, Waldhof-Stadion / SR: Betzler (Baden-Baden), Zuschauer: 2.500 / SVW: Lennert - Rößling, Schall - Herbold, Trautmann, Cornelius - L.Siffling, Heim, Hohmann, Mayer, Wagner - Trainer: Fritz Maurischat / Wiesbaden: Prede - Beisiegel, Roßkopp - Kurella, Schmidt, Remlein - Peter, Götz, Hamann, Klimmeck, Schauer - Trainer: n.b. / Tore: 1:0 Heim (18.), 2:0 Hohmann (77.), 3:0 Wagner (86.)

-------------------------------------------------------------------------------------------

9.Spiel: SV Wiesbaden - SVW 1:1 (0:0), Mittwoch, 25.06.1952, Stadion Berliner Straße / SR: n.b., Zuschauer: 4.000 / Tore: 1:0 Peter (60.), 1:1 Herbold (83.)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

10.Spiel: SVW - VfL Neckarau 2:1 (1:1), Samstag, 29.06.1952, Waldhof-Stadion / SR: Vierhauser (Karlsruhe), Zuschauer: 2.500 / SVW: Lennert - Rößling, Schall - Herbold, Trautmann, Cornelius - Hohmann, Heim, Strehl, Mayer, Wagner - Trainer: Fritz Maurischat / Neckarau: Bahlke - Stögbauer, Luksch - Ziegler, K.Gramminger, Zeilfelder - Ehmann, Preschle, Spöhrer, Schneider, Blum - Trainer: Fritz Pölsterl / Tore: 1:0 Heim (20.), 1:1 Ehmann (25.), 2:1 Strehl (50.) / Bes.Vorkommnis: Platzverweis für K.Gramminger nach zweimaligem Handspiel (85.)