Die Pokal-Saison 1939/40

Ausgerechnet diese erfolgreichste Pokalsaison des SVW mit der Krönung der Finalteilnahme in Berlin litt unter den fürchterlichen Bedingungen des Zweiten Weltkrieges. Kaum eine Mannschaft, die am Pokalgeschehen teilnahm schaffte es zu dieser Zeit, eine "Stammelf" aufs Feld zu schicken, weil immer wieder deren junge Spieler an die Kriegsfront mussten. Auch ein geregelter Spielbetrieb war nicht möglich, immer wieder mussten Begegnungen (teilweise kurzfristig) verlegt werden.


Zu einem wahren Krimi kam es im Halbfinale zwischen dem SVW und Wacker Wien: nachdem es nach sage und schreibe drei Partien jeweils nach Unentschieden keine Sieger gab, musste das Los über den Einzug ins Finale entscheiden - und dies brachte dem SVW sogar einmal Glück.


Die Spiele in der Statistik:


1.Schlussrunde: Admira Wien - SVW 0:1 (0:0) / Sonntag, 20.08.1939, Stadion an der Hopfengasse, SR: Regending (Augsburg), Zuschauer: 35.000 / Wien: Platzer - Schilling, Marischka - Hanreiter, Urbanek, Mischitzka - Vogl, Hahnemann, Stoiber, Durspekt, Meyerhofer - Trainer: Hans Skolaut / SVW: Drayß - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Bielmeier, Erb, Pennig, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Tor: 0:1 Erb (73.)

---------------

2.Schlussrunde: Eintracht Frankfurt - SVW 0:1 (0:0) n.V. / Sonntag, 19.11.1939, Stadion Riederwald, SR: Markert (Kassel), Zuschauer: 1.500 / Frankfurt: Fischer - Groß, Heyl - A.Schmidt, Lehmann, Heider - Feick, Opper, Wirsching, Künz, Linken - Trainer: Peter Szabo / SVW: Drayß - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Bielmeier, Erb, Fanz, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Tor: 0:1 Erb (92.)

--------------------------------------------------------------------------------------------

Achtelfinale: SVW - VfL Osnabrück 4:0 (1:0) / Sonntag, 10.12.1939, Waldhof-Stadion, SR: Multer (Landau), Zuschauer: 10.000 / SVW: Drayß - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Fanz, Erb, Pennig, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Osnabrück: Flotho - Coors, Fröhnert - Hesse, Simon, Schulte - Brüning, Billen, Vetter, Meyer, Weigel - Trainer: Walter Hollstein / Tore: 1:0 Günderoth (32.), 2:0 Schneider (51.), 3:0 Eberhardt (79.), 4:0 Erb (87.)

-------------------------------------------------

Viertelfinale: SVW - Hamburger SV 6:2 (2:1) / Sonntag, 07.01.1940, Waldhof-Stadion, SR: Schütz (Düsseldorf), Zuschauer: 15.000 / SVW: Drayß - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Fanz, Erb, Pennig, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Hamburg: Warning - Rohwedder, Staats - Spundflasche, Noack II, Kahl - Dörfel, Seeler, Adamkiewicz, Noack I, Carstens - Trainer: Jonny Schulz / Tore: 1:0 Fanz (4.), 2:0 Günderoth (20.), 2:1 Adamkiewicz (44.), 2:2 Dörfel (47.), 3:2 Rohwedder (65., Eigentor), 4:2 Erb (75.), 5:2 Günderoth (84.), 6:2 Eberhardt (89.)

-------------------------------------------------------------------------------

Halbfinale: SVW - SC Wacker Wien 1:1 (0:0, 1:1) n.V. / Sonntag, 31.03.1940, Mannheimer Stadion, SR: Grabler (Regensburg), Zuschauer: 25.000 / SVW: Deyhle - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Bielmeier, Erb, Fanz, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Wien: Martinek - Virius, Schlauf - Höpfl, Pekarek, Brinek - Zischek, Hönig, Reitermeier, Walzhofer, Kucharsky - Trainer: Otto Haftl / Tore: 0:1 Walzhofer (61.), 1:1 Fanz (70.)

--------------------------------------------

Halbfinale, 1.Wiederholungsspiel: SC Wacker Wien - SVW 2:2 (2:0, 2:2) n.V. / Sonntag, 07.04.1940, Stadion an der Rosasgasse, SR: Stark (München), Zuschauer: 18.000 / Wien: Martinek - Virius, Schlauf - Höpfl, Pekarek, Brinek - Zischek, Hönig, Reitermeier, Walzhofer, Kucharsky - Trainer: Otto Haftl / SVW: Deyhle - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Fanz, Erb, Pennig, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Tore: 1:0 Walzhofer (2.), 2:0 Zischek (14.), 2:1 Erb (72.), 2:2 Erb (81.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Halbfinale, 2.Wiederholungsspiel: SC Wacker Wien - SVW 0:0 n.V., per Losentscheid SVW Sieger / Sonntag, 14.04.1940, Stadion a.d. Grünwalder Straße (München), SR: Dörbecker (Stuttgart), Zuschauer: 20.000 / Wien: Martinek - Virius, Schlauf - Höpfl, Pekarek, Brinek - Zischek, Bachmann, Reitermeier, Walzhofer, Sarsoun - Trainer: Otto Haftl / SVW: Fischer - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Fanz, Erb, Pennig, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Tore: Fehlanzeige

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Finale: 1.FC Nürnberg - SVW 2:0 (0:0) / Sonntag, 28.04.1940, Olympiastadion Berlin, SR: Schütz (Düsseldorf), Zuschauer: 60.000 / Nürnberg: Köhl - Billmann, H.Uebelein - Luber, Sold, Carolin - Gußner, Eiberger, J.Uebelein, Pfänder, Kund - Trainer: Alf Riemke / SVW: Fischer - Schneider, Siegel - Mayer, Heermann, Ramge - Eberhardt, Fanz, Erb, Pennig, Günderoth - Trainer: Otto Neumann / Tore: 1:0 Eiberger (46.), 2:0 Eiberger (85.)