Die Pokal-Saison 1937/38

Diese Pokalsaison war im dritten Jahr bereits auf einem absteigenden Ast, da es nur noch 4.500 teilnehmende Mannschaften gab. Viele Kreisligisten meldeten aus Kostengründen erst garnicht ihre Teilnahme an. Anhaltendes Organisationschaos gab dem Wettbewerb quasi den Rest: Viele Gauligameister mussten bereits früh in den Hauptrunden eingreifen, obwohl sie nach den Pokalstatuten eigentlich automatisch für die 1.Schlussrunde qualifiziert waren.

 

Für den SVW bedeutete dies, dass nach dem Halbfinal-Aus gegen den späteren Pokalsieger FC Schalke 04 noch auf regionaler Ebene eine Qualifikation für die nächste Saison gespielt werden musste.

 

Die Spiele in der Statistik:

 

1.Schlussrunde: VfB Friedberg - SVW 0:2 (0:1) / Sonntag, 29.08.1937, Burgfeld-Stadion, SR: Rühle (Merseburg), Zuschauer: 10.000 / Friedberg: Winkler - Steitz, Ebner - Seckinger, Eisenreich, Weller - Keßler, Baumann, Kopp, Schnierle, Süßenberger - Trainer: n.b. / SVW: Drayß - Heermann, Siegel - Molenda, Otto Siffling, Pennig - Oskar Siffling, Bielmeier, Leipold, Schneider, Weidinger - Trainer: Hans Tauchert / Tore: 0:1 Bielmeier (12.), 0:2 Schneider (80.)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Schlussrunde: SVW - Schwarz-Weiß Barmen 3:0 (1:0) / Sonntag, 19.09.1937, Waldhof-Stadion, SR: Multer (Landau), Zuschauer: 2.000 / SVW: Drayß - Heermann, Siegel - Leupold, Otto Siffling, Pennig - Oskar Siffling, Bielmeier, Schneider, Heinrich Siffling, Weidinger - Trainer: Hans Tauchert / Barmen: Ueberholtz - Köhne, Boßmann - Famp, Pelzer, Schlösser - Wittke, Braun, Stobba, Ickler, Spiecker - Trainer: n.b. / Tore: 1:0 Weidinger (43.), 2:0 Otto Siffling (55.), 3:0 Weidinger (80.)

---------------------------------------------------------------------------------

Achtelfinale: SVW - Polizei SV Chemnitz 2:0 (0:0) / Sonntag, 31.10.1937, Waldhof-Stadion, SR: Grabler (Regensburg), Zuschauer: 12.000 / SVW: Drayß - Mayer, Siegel - Leupold, Heermann, Pennig - Herbold, Bielmeier, Otto Siffling, Schneider, Weidinger - Trainer: Hans Tauchert / Chemnitz: Brucke - Boch, Lieberwirth - Müller, Schmidt, Frühaber - Piehler, Munkelt, Reicherdt, Helmchen, Winkler - Trainer: n.b. / Tore: 1:0 Schneider (49.), 2:0 Otto Siffling (70., Elfmeter)

-------------------------------------------

Viertelfinale: SVW - Borussia Dortmund 4:3 (3:2) / Sonntag, 14.11.1937, Waldhof-Stadion / SR: Happ (Hanau), Zuschauer: 10.000 / SVW: Drayß - Mayer, Siegel - Leupold, Heermann, Pennig - Herbold, Bielmeier, Otto Siffling, Schneider, Weidinger - Trainer: Hans Tauchert / Dortmund: Leonhardt - Schmidt, Heiner - Eron, Stachorra, Büttner - Beerheide, Lukasiewicz, Lenz, Janowski, Dunney - Trainer: Ferdinand Swatosch / Tore: 1:0 Weidinger (10.), 2:0 Herbold (11.), 2:1 Lukasiewicz (19.), 3:1 Otto Siffling (20., Elfmeter), 3:2 Lenz (25.), 3:3 Beerheide (55.), 4:3 Otto Siffling (72.)

---------------------------------------------------

Halbfinale: FC Schalke 04 - SVW 2:1 (2:1) / Sonntag, 05.12.1937, Stadion Mitteldeutsche Kampfbahn Erfurt, SR: Tölke (Erfurt), Zuschauer: 40.000 / Schalke: Klodt - Sontow, Bornemann - Berg, Tibulski, Mecke - Kalwitzki, Gellesch, Pörtgen, Kuzorra, Urban - Trainer: Hans Schmidt / SVW: Drayß - Siegel, Schwender - Leupold, Heermann, Pennig - Herbold, Bielmeier, Otto Siffling, Schneider, Weidinger - Trainer: Hans Tauchert / Tore: 0:1 Mecke (29.), 1:1 Otto Siffling (40.), 2:1 Poertgen (42.)

-------------------------------------------------------------------

 

1.Qualifikations-Runde: FC 05 Heidelberg - SVW 0:7, Donnerstag, 05.05.1938

2.Qualifikations-Runde: SpVgg Sandhofen - SVW 0:4, Samstag, 21.05.1938

3.Qualifikations-Runde: SVW - VfL Neckarau 4:2, Samstag, 18.06.1938