2.Spieltag: SVW – SGV Freiberg 3:1 (1:1) (12.09.2010, 14 Uhr) Seppl-Herberger-Sportanlage / SR: Michael Schroeter (Moosbrunn) , Ass.: Raphael Stiefvater (Rettigheim), Christopher Hepp (Eberbach)

SVW: Broll – Can, Franzin, Hauck, Raab, Kochendörfer, Pelzl (73.M.Berisha), Drese (51.D.Zimmermann), Önerler (85.Yildirim), Schmitt, Schlung – Reserve: Gansmantel; Birli, Mantel, Pantano – Trainer: Stephan Groß

Freiberg: Kunz – Skrijelj, Eisele, Widmaier (68.Stölzel), Neziri, Leibold, Capar (78.Ayaz), de Stefano, Gorgoglione (80.Jundt), Zagaria (68.Coelho), Öztürk – Reserve: Guttleber; Rizvani, Binder – Trainer: Manfred Jung

Tore: 1:0 Drese (10.), 1:1 Gorgoglione (44.), 2:0 Önerler (65.), 3:0 Can (76.)

 

 

Die A1-Junioren der SGV Freiberg lassen 3 Punkte in Mannheim zurück

 

Zum 2. Auswärtsspiel reisten am vergangenen Sonntag die A-Junioren Oberligisten der SGV Freiberg beim SV Waldhof Mannheim an.

Von Beginn an spielte die Mannheimer Elf aggressiv und machte Druck auf das Freiberger Tor.

In der 10. Min. konnte sich der Mannheimer Drese auf der rechten Seite gegen die noch unsichere

SGV-Abwehr durchsetzten und zum 1:0 ins lange Eck einschießen. Der SV Waldhof drückte und konnte sich dadurch weitere Torchancen erarbeiten. In der 30. Min. konnte der SGV Torwart Kevin Kunz einen harten Schuss gerade noch zum Eckball klären. Von da an kam der SGV besser ins Spiel und erkämpte  sich die ein- oder andere Chance. In der 34. Min. kam Zagaria durch eine Vorlage von Gorgoglione frei zum Schuss. Der Mannheimer Torwart konnte jedoch den strammen Schuss sicher halten. 

5 Minuten vor der Halbzeitpause hatten die Badener eine Großchance, nachdem der SGV-Torwart schon überwunden war, konnte der Ball gerade noch von einem Freiberger Abwehrspieler auf der Torlinie gerettet werden. Jedoch setzte sich in der 44. Min. der Freiberger Neziri von links gegen einen Mannheimer Verteidiger durch und passte den Ball auf Gorgoglione, der ihn unhaltbar zum 1:1 Anschusstreffer ins gegnerische Gehäuse drosch. Nach der Halbzeitpause kamen die Freiberger offensiv aus der Kabine zurück. Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. In der 65. Min. klärte der SGV Schlussmann einen strammen Schuss zur Ecke. Den daraus folgenden Eckball konnte Mannheims Önerler frei zur 2:1 Führung einköpfen. Freibergs Abwehr agierte nun etwas geschockt und musste nur 5 Minuten später einen weiteren Eckball mit anschließendem Kopfballtor zum 3:1 hinnehmen. Dieses Mal konnte der Mannheimer Thomas Can fast ungehindert einköpfen. 

Freibergs A-Junioren hatten 3 Minuten vor Spielende noch die Möglichkeit auf 3:2 zu verkürzen, als ein Freistoß aus 20 Metern an die Querlatte des gegnerischen Gehäuses prallte. Nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Michael Schroeter aus Eberbach die Partie mit 3:1 Endstand.   

 

Quelle: http://sgvfreibergu19.npage.de/berichte_71437335.html