1.Spieltag: SVW – SSV Reutlingen 2:0 (1:0) (29.08.2010, 13 Uhr), Seppl-Herberger-Sportanlage / SR: Ingo Schäfer (Stutensee), Ass.: Jens Nagel (Weingarten), Nikolai Gogol (Freiberg)

SVW: Broll – Mantel (46.Can), Franzin, Hauck, Raab, Kochendörfer, Pantano (75.M.Berisha), D.Zimmermann (67.Bauer), Pelzl (46.Sellentin), Schmitt, Önerler – Reserve: Tanyeri; Birli, Schlung – Trainer: Stephan Groß

Reutlingen: Heckendorf – Meyer, Krohmer, Vona, Hartmann, Lübke, Kuengienda (53.Flaiz), Bajorat (66.Michel), Karas (56.Amendola), Gaiser (74.Oguz), Heim – Reserve: S.Müller; Mösinger, Genc – Trainer: Dr.Walid Al-Kayed

Tore: 1:0 Hartmann (44., Eigentor), 2:0 Kochendörfer (89.)

 

Mit einer 0:2-Niederlage beim Bundesliga-Absteiger SV Waldhof Mannheim starteten die A-Junioren des SSV Reutlingen in die neue Oberliga-Saison.

"Waldhof Mannheim präsentierte sich als gute, kompakte Mannschaft, die einen guten Fußball spielte", meinte SSV-Trainer Walid Al-Kayed nach dem Schlusspfiff des Oberliga-Auftaktspiels. Seine Reutlinger Mannen fanden dabei zu Beginn der Partie kaum ins Spiel - Waldhof präsentierte sich spielstärker, lauffreudiger und ballsicherer als die "Nullfünfer". Erst nach einer Viertelstunde fanden die Reutlinger zu ihrem Spiel - trotzdem kamen sie kaum zu nennenswerten Chancen. Einzig Neuzugang Onesi Kuengienda konnte für Torgefahr auf Seiten des SSV sorgen - seine beste Gelegenheit wurde jedoch in der 40. Minute von der Mannheimer Hintermannschaft im letzten Moment abgeblockt. Auf der Gegenseite zeichnete sich SSV-Schlussmann Marc Heckendorf bei einer Parade gegen Mannheims Jaronas-Andri Hauck aus. Kurz vor dem Pausentee fiel dann aber doch der erste Treffer - und zwar durch die Gastgeber. Ein Missverständnis in der Reutlinger Defensive nutzte der Waldhöfer Aytunc Önerler zur 1:0-Führung für die Blau-Schwarzen (45.).

Nach der Pause waren es erneut die Gastgeber, die dominierten. "Wir reagierten nur und hatten zu viele Fehler im Spielaufbau von hinten raus. Da müssen wir noch einiges verbessern", so Al-Kayed. Erst in der Schlussphase wurden seine Mannen besser - die Mannheimer verloren die Ordnung, doch weder Sandro Flaiz (81.) noch Alessandro Amendola (85.) oder Janik Michl (89.) konnten die sich nun bietenden Gelegenheiten nutzen. Mit dem Schlusspfiff erhöhten hingegen die Waldhöfer durch einen Konter von Steffen Kochendörfer auf 2:0 (90.). "Wir müssen lernen, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und unsere Torchancen zu nutzen", fand Al-Kayed die Gründe für die Auftaktniederlage seiner A-Jugendlichen in die neue Oberliga-Saison.